Frankfurt und seine Musiker

 

In Frankfurt gibt es trotz abnehmender Auftrittsmöglichkeiten eine enorm hohe Musikerdichte. Nirgendwo sonst wird soviel gecovert wie im Rhein Main Gebiet. Das bietet den Musikern die Möglichkeit, durch Firmenevents und Gala Veranstaltungen Ihr Einkommen zu sichern.


Die es sich leisten können, d.h., die Musiker, die in gut gebuchten Cover Bands mitwirken, können mitunter Manager Gehälter erzielen. Auch wenn die wirtschaftliche Sicherheit natürlich entspannt, gibt es allerdings nur weniger Musiker, die ausschließlich durch Covern glücklich werden. Die wenigsten Musiker kommen in den Genuss mit ihren eigenen Projekten auf internationalen Festivals zu spielen. Ein Frankfurter dem dies gelingt, ist der Frankfurter DJ, Produzent und Musiker Shantel mit seinem Orchester. Er befindet sich derzeit in Australien auf Tour. Die Bilder, die auf den Social Media Plattformen geteilt werden, sind beeindruckend. Der Frankfurter Drummer, Songwriter und Produzent Martin Kessler ist zwar noch nicht Down Under auf Tour gewesen, jedoch hat er als Musiker schon viel von der Welt gesehen.

 

Als Schlagzeuger der H-BLOCKX, Westbam und Nina Hagen hat er viele renommierte Festivals bespielt.Aber auch als Studiodrummer ist er auf Produktionen von Subway to Sally, Rosenstolz und Ich und Ich zu hören. Martin Kessler, der unter Musikern nur „Dog“ genannt wird, unterhält in Berlin Kreuzberg und in Sachsenhausen ein Studio. Aktuell war er mit der ersten deutschen Punkband Abwärts und Ski´s Country Trash auf Tour gewesen. Das Album von Ski´s Country Trash „Walking Tall“ hat er geschrieben, getrommelt produziert und gemischt. Für den Sampler seines Lieblingsvereins Eintracht Frankfurt ließ sich Kessler die Rolle des Frontmanns nicht nehmen. Eaglecore, so lautet der Projektname für den Eintracht Frankfurt Sampler. „Das sind unsere Farben“ so der Song, den er, wie sollte es anders sein, geschrieben, getrommelt und sogar gesungen hat. Seine nächste Veröffentlichung erscheint am 16.03. von der Band The Reverend Andrew James Gang. Bleibt abzuwarten, ob sich mit diesem Country Coveract ebenso Managergehälter verdienen lassen. Zu wünschen ist es den Künstlern zumindest.

Apropos Eintracht Frankfurt: wer für das Europa League Rückspiel gegen Inter Mailand keine Tickets für das Giuseppe Meazza Stadion haben sollte, dem empfehle ich in den Oststern auf der Hanauer Landstrasse zu gehen. Der Eintritt ist ab 18.30h frei, gemütliche Sofa´s stehen vor der Leinwand, es gibt leckere Pasta und Getränke und damit der anschließenden Party nichts im Wege steht, haben sich mehrere Frankfurter DJ´s angekündigt. Vermutlich wird dies eine der letzten Parties im Oststern sein, aber man weiß ja nie...!

 

Definitiv macht es Sinn sich in seiner Stadt neuen Locations und Veranstaltungsformaten zu öffnen, allzu oft stolpert man über überragende Künstler oder wirklich tolle Locations.

 

Doghaus: www.dogkessler.de
Eintracht Frankfurt Sampler: www.eintracht.de/eintracht-cd
The Reverend Andrew James Gang: www.ski-king-entertainment.com/projekte/ski-kingband/ueber
Oststern: www.ost-stern-ffm.de

 

 

Fotos: Anna Imm