KOMMunikationsfabrikfestival

KOMM zum KOMMunikationsfabrikfestival

 
KOMM zum KOMMunikationsfabrikfestival am 25. Und 26. Juli 2020 auf dem Gelände der Kommunikationsfabrik, Schmidtstraße 12, 60326 Frankfurt! Der Eintritt ist frei!

Der Samstag, 25.7., steht ganz im Zeichen des Classic Rock. Es erwartet Euch ein fulminantes Livemusikprogramm mit Meet Loaf, Mad Zeppelin und Hole Full of Love: Die Band Meet Loaf bringt alle Hits aus der über 30 jährigen Bandgeschichte von Meat Loaf live auf die Bühne und überzeugt dabei nicht nur durch eine mitreißende Bühnenshow, sondern auch durch einen Sänger, der stimmlich dem Original zum Verwechseln ähnlich ist.

Ob für gestandene Rockfans mit Sehnsucht nach der guten alten Zeit oder Kids, die LED ZEPPELIN nie selbst live erleben konnten - ein MAD ZEPPELIN-Konzert ist der perfekte Weg zurück in die goldene Ära der Rockmusik! Eine packende Reise in eine Zeit, in der Live-Konzerte noch ohne jegliche Einspielungen vom Band auskamen, Gitarrensoli noch länger sein durften als heutzutage ganze Popsongs und musikalische Power und authentisches Feeling noch wichtiger waren als ein durchgestyltes Image und einstudierte Tanzschritte.

AC/DC in den 70ern. Ehrlicher, harter Rock´n´Roll. Sonst nichts! Genau dieser Musik und Ära hat sich HOLE FULL OF LOVE verschrieben. Konsequent – und kompromisslos. So nah am Original, dass selbst Dave Evans, erster Sänger und Gründungsmitglied von AC/DC, HOLE FULL OF LOVE als Begleitband buchte. Die Show legt den Schwerpunkt auf den einzigartigen & unvergesslichen Sänger Bon Scott. Man schließt die Augen und glaubt, zurück in den 70ern zu sein. Eine unglaubliche Zeitreise mit Gesang auf den Punkt, 1:1-Gitarrensoli und einer Rhythmusgruppe, die genauso eingespielt ist, wie das Original. Kein Wunder: HOLE FULL OF LOVE tourt seit 1994!

Am Sonntag, 26.7., geht es mit einem Livemusikprogramm für die ganze Familie in Runde 2.

Mit von der Partie sind Romie, zwei Musikerinnen aus Frankfurt mit Stimmen, die in ihrer Harmonie einem Sonnenaufgang gleichen. Die Wurzeln ihrer Musik liegen ganz klar im Folk der 1960er Jahre, doch die Songwriterinnen entlehnen sich in jedes Genre, das ihnen gefällt und kreieren so ihren eigenen Sound irgendwo zwischen dem Harmoniegesang der Staves oder Simon & Garfunkel, der Spielfreude der Civil Wars und der Dramatik eines Damien Rice. Dabei begleiten die beiden sich an Gitarre, Klavier, Ukulele und Bass und treten auch mit Gastmusikern an Drums, Cello oder Geige auf.

Eine Frau, eine Gitarre, eine unglaubliche Stimme – so einfach lässt sich unser nächster Gast Steph Grace beschreiben. Die Australierin ist der beste Beweis dafür, dass großartige Musik schon mit den einfachsten Mitteln entstehen kann. Europaweit sorgte sie im Sommer 2019 für wahre Begeisterungsstürme, als sie den englischen Songwriter Passenger auf dessen Tournee supportete: In Hallen mit teilweise mehr als 6000 Zuschauern konnte man eine Stecknadel fallen hören, wenn die zierliche Sängerin mit ihrer einmaligen Stimme ihre ehrlichen Folk-Songs vorstellte.

Zum Abschluss geht es dann mit Gastone noch mal in die Vollen! Das Frankfurter Original bietet einen anregenden Mix aus Ska/Polka/Balkan und deutsch/englisch/italienischen Pop/Rock - der Tanzgenuss ist immer garantiert! Neben Schlagzeug und Gitarre gehören Trompete, Posaune, Saxophon und andere Blasinstrumente zu GASTONE's Vielseitigkeit. Bass oder Kontrabass umrunden ihren Sound, die Klänge der E-Gitarre bilden immer wieder einen hörenswerten Höhepunkt.

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein und die ein oder andere Überraschung erwartet dich außerdem!