Von 0 auf 100 – Die Kultur schlägt ein

Veranstaltungen im Juli und August in der Centralstation

 
Die ersten Veranstaltungen im Juni waren ein voller Erfolg, das Auftakt-Konzert von Pfund bis auf den letzten Platz ausverkauft. Die Band zeigte sich begeistert, endlich wieder auf einer Bühne zu stehen und sogar das Fernsehen war vor Ort, um sich ein Bild vom neuen Veranstalten zu machen. Und das Publikum hielt es nur schwer auf den Stühlen, war jedoch verständnisvoll, ob der vor Ort getroffenen Maßnahmen und Regelungen.
Mit großzügiger Unterstützung des Darmstädter Wissenschafts- und Technologieunternehmens Merck und in enger Zusammenarbeit mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat die Centralstation nun auch für den Juli und August ein breit aufgestelltes Kulturprogramm entwickelt: „Es ist schön zu sehen, dass trotz aller Einschränkungen Kulturveranstaltungen in diesem Rahmen wieder
umsetzbar sind. Die Centralstation ist Darmstadts kulturelles Zentrum mitten in der Stadt und bietet mit diesem Programm auch zahlreichen anderen Veranstaltern und Initiativen eine Chance, wieder auf der Bühne zu agieren. Mit dem Wegfall der diesjährigen Merck-Sommerperlen ist das auch für uns als Sponsor eine wunderbare Alternative und wir freuen uns, dass wir zu diesem kulturellen Re-Start einen wichtigen Beitrag leisten“, so Tanja Zocher, zuständig für das Kultursponsoring des Unternehmens.

Wichtig: Die Kartenkontingente sind auf unter 100 Gäste begrenzt, Tickets sind lediglich online im Vorverkauf erhältlich. Der Einlass am Abend erfolgt gestaffelt, durch das Haus führt ein Wegeleitsystem. In der Centralstation ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, der am Platz abgenommen werden darf. Detaillierte Informationen, Updates zu allen Veranstaltungen sowie Näheres zu Verhaltensregeln und Abläufen am Abend finden Sie unter https://www.centralstation-darmstadt.de/von-0-auf-100/.

 

Foto: Sofatänzer