Skulpturenausstellung von Arik Levy m Skulpturenpark und in den Oberwiesen in Eschborn

„UrbanForest“

 
Die beeindruckenden Skulpturen des Künstlers Arik Levy sind in diesem Sommer unter dem Titel „UrbanForest“ im Skulpturenpark und in den Oberwiesen zu sehen. Arik Levys Skulpturen sind künstlerisch ausgewogene, präzise in Proportion und Richtung austarierte Formfindungen. Inspiration sind mineralische, häufig kristalline Formen. Mit seinen unverwechselbaren „Rock“-Skulpturen hat er sich fest im internationalen Kunstbetrieb etabliert. Diese Arbeiten, deren Titel auf natürliches Wachstum und tektonische Bewegung verweisen, führt er in verschiedenen Materialien und Dimensionen aus.
Seine spiegelpolierten Arbeiten reflektieren die Natur und das Umfeld des Menschen. Beim Umgehen entstehen zahllose Detailansichten, die sich zu einem ständig sich verändernden Gesamtbild verdichten: Die Spiegelungen fügen sich zu immer neuen Bildkompositionen und Ansichten zusammen. Je nach Betrachterposition, Lichtverhältnissen und Jahreszeit verändern sie ihr Erscheinungsbild. Die Werke aktivieren die Sinne und den Verstand gleichermaßen, so dass intensive Wahrnehmungs-Erlebnisse angebahnt werden.

Arik Levy, 1963 in Tel Aviv geboren, ist weithin insbesondere für seine unverwechselbaren Skulpturen und Installationen bekannt. Sein künstlerisches Schaffen umfasst darüber hinaus Grafik, Malerei, Fotografie, Videokunst, Bühnenbild und Design. Das Studium am Art Center Europe in der Schweiz schloss er im Jahr 1991 mit Auszeichnung ab. Die Werke Arik Levys sind rund um den Globus im öffentlichen Raum ebenso wie in den renommiertesten Sammlungen zeitgenössischer Kunst anzutreffen.

Zur Ausstellung gibt es Führungen: Am Donnerstag, den 19. Mai, 23. Juni, 21. Juli, 25. August, 22. September 2022 jeweils um 18 Uhr. Der Treffpunkt ist im Skulpturenpark hinter dem Bürgerzentrum. Anmeldungen werden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 06196 490 180 entgegengenommen.

Die Ausstellung dauert vom 7. Mai bis zum 3. Oktober 2022 und ist in Kooperation mit der Galerie Scheffel aus Bad Homburg entstanden.

 

Foto: ©Kultur Eschborn