Johan Turi

Gastspiel des Sámi National Theatre

 

Mit der Ausstellung House Of Norway (11.10.2019–26.01.2020) feiert das Museum Angewandte Kunst die außerordentliche Vielfalt norwegischer Kunst und Kultur. Zu den Highlights des Ausstellungsprogramms gehört ein mehrwöchiges Gastspiel des Sámi National Theatre Beaivváš (SNTB) aus Kautokeino. In einer eigens dafür konzipierten Bühnenlandschaft innerhalb der Ausstellung werden sie insgesamt 24 Aufführungen ihres Stückes JOHAN TURI in samischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln darbieten. Das Theaterstück hatte in Oslo 2017 seine Weltpremiere und wird nun erstmals außerhalb von Norwegen zusehen sein. Das Bühnendrama basiert auf der Biografie des Rentierhalters Johan Turi (1854–1936), der heute als erster samischer Schriftsteller gilt. Ausgangspunkt der Geschichte ist sein lange gehegter Traum, ein Buch zu veröffentlichen, das von den Lebensumständen der Sámi erzählt und die norwegischen Behörden und Unternehmen dazu bewegen soll, ihre restriktive Haltung gegenüber dem indigenen Volk zu ändern. Ineinem Zug, der Skandinavien durchquert, trifft Turi auf den Geschäftsmann Hjalmar Lundbohm aus Kiruna und auf die dänische Künstlerin und Anthropologin Emilie Demant. Werden diese schicksalhaften Begegnungen ihm dabei helfen, seinen Traum zu verwirklichen? 


Foto: Johan Mathis Gaup © Sámi Našunálateáhter Beaivváš

Veranstaltungsdaten

• Deutschlandpremiere – Sa, 12. Oktober | 19 Uhr
• 24 Aufführungen (12. Oktober bis 9. November)
• Do/Fr/Sa, jeweils 19 oder 21 Uhr
• In nordsamischer Sprache, mit englischen und deutschen Übertiteln
www.museumangewandtekunst.de

• Tickets: museen-ticket.de/Museum-Angewandte-Kunst

• Preis: 18,00 €, 9,00 € ermäßigt