Bisher lief´s noch ganz gut...

DER HASS IST ZURÜCK

 

„Dies ist die Geschichte einer Gesellschaft, die fällt. Während sie fällt, sagt sie, um sich zu beruhigen, immer wieder: Bis hierher lief‘s noch ganz gut, bis hierher lief‘s noch ganz gut, bis hierher lief‘s noch ganz gut. Aber wichtig ist nicht der Fall, sondern die Landung!“ Seit 2016 läuft HASS – La Haine (nach dem Kultfilm von Mathieu Kassovitz) erfolgreich im Programm an den Landungsbrücken Frankfurt und wurde unter anderem 2017 mit dem Hauptpreis der Hessischen Theatertage ausgezeichnet: Eine Kartoffel spielt eine Kartoffel, ein irgendwie arabisch Aussehender einen irgendwie arabisch Aussehenden und ein Schwarzer einen Schwarzen. Die Konstellation ist einfach und naheliegend: Gewalt erzeugt Gewalt. Wo das dann alles enden kann, zeigt der flashig-trashige Alptraum MITUNTER IST BRUTALITÄT DAS EINZIGE MITTEL GEGEN TRAURIG SEIN vom gleichen Team. Eine Dystopie, von der wir uns wünschten, sie wäre sehr viel weiter in der Zukunft, als sie es tatsächlich ist. Und wie WUTganz banal überhaupt entsteht und wie man mit ihr umgehen lernen kann, zeigt die gleichnamige Tanzperformance ab dem 10.10.2019.


Foto: www.landungsbruecken.org

Veranstaltungsdaten

• WUT: Do, 10.10. (PREMIERE)//Fr. 11.10.2019, 20:00 Uhr
• HASS – La Haine: Sa, 12.10.2019, 20:00 Uhr
• MITUNTER IST BRUTALITÄT DAS EINZIGE MITTEL GEGEN TRAURIGSEIN: So, 13.10.2019, 20:00 Uhr
• LANDUNGSBRÜCKEN FRANKFURT, Gutleutstraße 294, 60327 Frankfurt
• Karten und Infos unter www.landungsbruecken.org
• Eintritt: 15,00/10,00 € ermäßigt