Das 1822-Neujahrskonzert am 8.1.2023 in der Aten Oper Frankfurt

"Alles auf Anfang"

 
Die Mutter aus Singapur, der Vater Brite, geboren in Nordirland, aufgewachsen in Hong Kong, London und New York: Fleur Barron kennt das Gefühl, viele Heimaten zu  haben. Sie weiß, wie intensiv man sich mit der Frage nach den eigenen Wurzeln beschäftigen kann. Wenn wie jedes Jahr die Junge Deutsche Philharmonie das erste Orchesterkonzert in der Alten Oper im neuen Jahr bestreitet, stehen die Zeiten ebenfalls auf Ursprung und Anfang. „Zukunftsorchester“ nennen sich die Mitglieder selbst, und beweisen in ihrer Programmgestaltung regelmäßig, was sie damit meinen: Thematische Zusammenhänge zu erlauschen und Klangexperimente zu wagen, ist grundlegend für die Orchesterarbeit. 
Dieses Jahr lassen die Mezzosopranistin und das Orchester die Ohren vor allem nach Osteuropa schweifen und bringen Werke zu Gehör, die die musikalische Wurzeln Europas freilegen. Dass die jungen Musiker*innen das neue Musikjahr außerdem mit einem virtuosen Feuerwerk der Orchesterfarben begrüßen, versteht sich von selbst. Und ganz nebenbei feiert eine großartige Sängerin ihr Alte-Oper-Debüt.
-------------------
Das 1822-Neujahrskonzert
Alte Oper Frankfurt, Großer Saal
So, 8. Januar 2023

18:00 Uhr
Junge Deutsche Philharmonie
Sir Mark Elder, Leitung
Fleur Barron, Mezzosopran
www.alteoper.de
Ticket-Hotline: 069 1340 400
Preis: ab 25,00 €

-------------------

 

Foto: Victoria Cadisch, Salar Baygan